Vision 2025

Leidenschaftlich nachhaltig

„Wir werden bis zum Jahr 2025 bei der Produktion von Margarine und Fetten kein Palmöl oder ausschließlich nachhaltiges Palmöl verwenden. Der Fokus bei der Entwicklung und der Produktion unserer SENNA Markenprodukte liegt auf hochwertigen und gesunden Nahrungsmitteln für gewerbliche Kunden und Endkonsumenten in den definierten Absatzmärkten.“

Gelebte Nachhaltigkeit aus Überzeugung

Siegel Nachhaltigkeit

Wir von SENNA leben Nachhaltigkeit aus Überzeugung und stecken mit unserer Begeisterung auch andere an. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette bemühen wir uns um umwelt- und ressourcenschonendes Handeln und bieten nachhaltige Produkte an. Wir wählen Lieferanten und Produktzutaten mit Bedacht, schulen unsere Mitarbeiter und bemühen uns um kurze Transportwege. Durch laufend modernisierte Anlagen und innovative Lösungen schonen wir die Umwelt und auch das Verantwortungsbewusstsein unserer MitarbeiterInnen wird laufend geschult. 

NACHHALTIGKEIT INTEGRIERT

EINKAUF

  • Wir verwenden Rohstoffe aus nachhaltiger Produktion

  • Wir beziehen RSPO-zertifiziertes, nachhaltiges Palmöl

  • Wir wählen Lieferanten mit Fokus auf Nachhaltigkeit

PRODUKTION

Wir produzieren ressourcenschonend:

  • Ökostrom und Abwärmenutzung

  • Moderne Anlagen: unter anderem Modernisierung der Mayonnaise-Produktion im Jahr 2013 und Inbetriebnahme der hausinternen Tubenabfüllung am Standort Wien im Jahr 2016
  • Wassereinsparung durch moderne CIP-Reinigung
  • Produktion von Bio-, Clean-Label und No-Palm-Produkten
  • Verwendung von nachhaltigem Palmöl

VERPACKUNG

  • Wir verpacken so umweltschonend wie möglich
  • Sparsame Verwendung von Farben
  • Recycling von verwendeten Fässern
  • Seit 2009 verwenden wir geschäftsfeldbezogen unbedruckte Kartons

LOGISTIK

  • Wir achten auf kurze Transportwege: Zentraler Standort in Wien, 2014 teilweise Umstellung des Transports von LKW auf Bahn

  • 2014 Modernisierung der Kühlung im Hochregallager

AUSZEICHNUNGEN

  • Seit 1996 Anwendung strenger  HACCP-Richtlinien
  • Seit 2004 zertifiziert nach IFS  (International Food Standard)
  • Seit 2007 Bio-zertifiziert
  • Seit 2009 GreenPalmzertifiziert

  • Seit 2010 Klima:aktiv-Projektpartner des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt & Wasserwirtschaft

  • Seit 2012 zertifiziert nach RSPO Sustainable Supply Chain (nachvollziehbare Beschaffungskette beinachhaltigem Palmöl)

  • Seit 2013 eigene palmölfreie Produktlinie - Auszeichnung für ressourcensparendes Arbeiten durch die Alba Group (857 Tonnen   Ressourcen wurden durch Recycling eingespart)

  • Seit 2014 zertifiziert nach ISO 50001 für systematisches Energiemanagemen- Zum 14.  Mal Auszeichnung mit dem Umweltpreis ÖKOPROFIT der Stadt Wien

PALMÖL

SENNA klärt auf

SENNA hat die Problematik der Palmölproduktion ohne Rücksichtnahme auf die Natur und die dort lebenden Menschen schon früh erkannt und setzt sich bereits seit 2009 für den verantwortungsbewussten Umgang mit Palmöl ein. SENNA ist der Ansicht, dass es klare Regeln für den Anbau und die Zertifizierung von nachhaltigem Palmöl braucht. Seit 2011 ist SENNA deshalb Mitglied beim Round Table for Sustainable Palm Oil (RSPO) und unterstützt gemeinsam mit dieser Non-Profit-Organisation die Entwicklung und Umsetzung von globalen Standards für nachhaltiges Palmöl. Die Grundsätze und Prinzipien des RSPO schreiben einen signifikant reduzierten Pestizideinsatz, eine faire Behandlung der Arbeiter und die Notwendigkeit einer Information und Konsultation mit den lokalen Gemeinden vor dem Anbau neuer Plantagen auf ihrem Land vor.


SENNA bietet seine Produkte daher mit zwei verschiedenen Arten von nachhaltigem, RSPO-zertifiziertem Palmöl an:

Mass Balance

Bei dem Handelsmodell „Mass Balance“ (engl. für „Massengleichgewicht“) wird nachhaltiges Palmöl von zertifizierten Plantagen mit herkömmlichem Palmöl in kontrollierten Mengen vermischt. Dadurch reduzieren sich die Logistikkosten und gleichzeitig kann die Nachfrage nach nachhaltig produziertem Palmöl gesteigert werden.

Senna Mass Balance
Oelpalme Senna

Segregated

Bei dem Handelsmodell „Segregated“ (engl. für „getrennt“) wird das Palmöl von zertifizierten Plantagen von Beginn an vom herkömmlichen Öl getrennt verarbeitet, transportiert und raffiniert. Das Öl stammt demnach zu 100 % von zertifizierten Plantagen.

Zudem bietet SENNA seinen Kunden die Möglichkeit Produkte palmfrei zu beziehen. 


Dies betrifft vorrangig Margarinen und Frittierfette, welche auf Wunsch komplett ohne Palmöl produziert werden können. „Wir haben in den letzten Jahren zahlreiche palmfreie Rezepturen entwickelt und können, wenn es von unseren Kunden gewünscht ist, unsere Produkte ohne Palmöl herstellen. Wichtig ist, dass diese Entscheidung von unseren Kunden getroffen wird und SENNA als Lieferant die Bedürfnisse und Anforderungen seiner Kunden erfüllt“, sagt Walter Trybek, Geschäftsführer. Der Gesamtpalmölbedarf wird dadurch durch palmfreie Produkte reduziert und der Anteil an nachhaltigem Palmöl jährlich gesteigert.


Wussten Sie schon …?

Das Anbaugebiet liegt günstig:

Anbaugebiete in der Nähe der Hauptmärkte Asiens, dadurch kürzere Transportwege

 

Die Ölpalme hat einen geringen Flächenbedarf:

Höchste Flächenproduktivität aller Ölpflanzen, dadurch kostengünstig und potenziell umweltfreundlich

 

Palmöl ist ein naturhartes Fett:

Keine chemische Härtung notwendig, keine Transfettsäuren

 

Palmöl ist vielfältig einsetzbar:

Universelle Verwendungsmöglichkeiten, deshalb auch wichtiges Grundnahrungsmittel

in vielen Ländern

Alles im Blick

Unsere Kennzeichnungen

Um unseren Kunden größte Transparenz zu bieten, verwenden wir für unsere Produkte Zertifikate von unabhängigen Organisationen sowie eigens entwickelte Labels. Damit haben Sie alle wichtigen Informationen immer auf einen Blick!

Kennzeichnung Zero Palm

ZERO Palm

Unsere Produktlinie „ZERO-Palm“ steht für 100 % palmölfreie Produkte. Statt Palmöl verwenden wir hauptsächlich das Fett der Sheanuss. Die von SENNA bezogene Sheabutter stammt ausschließlich von Zulieferern, die Mitglieder der Global Shea Alliance sind. Diese setzt sich für faire Handelsbedingungen ein und unterstützt die Dorfgemeinschaften in den Anbaugebieten.

Bio

Der Begriff „Bio“ ist in der EU gesetzlich geschützt. Bio-Produkte müssen aus kontrolliert ökologischem Anbau stammen, dürfen nicht gentechnisch verändert sein und müssen ohne den Einsatz von chemisch-synthetischen Mitteln angebaut werden. Unsere Bio-Margarinelinie „Linea Verde“ ist von Österreichs führender Bio-Kontrollstelle zertifiziert.

Kennzeichnung Bio
Natuerlich Kennzeichnung Natürlich

Natürlich

Bei SENNA steht „natürlich“ für Produkte, die ausschließlich aus natürlichen Zutaten hergestellt werden und frei von künstlichen Farbstoffen, Konservierungsstoffen und Aromen sind – so wie die „LinieN“ von SENNA. Das ist Genuss der Natur in ihrer ursprünglichsten Form.

Vegan

Nur Lebensmittel, die keinerlei tierische Bestandteile aufweisen, dürfen als vegan bezeichnet werden. Sowohl im Feinkost- als auch Margarinesortiment von SENNA findet sich eine große Auswahl an veganen Pr odukten, unter anderem die „ZERO-Palm“-Margarine und die Produkte der Linien „Linea Verde“ und „LinieN“.

Vegan Kennzeichnung Vegan

Margarine ist jeden Tag grün und nachhaltig

Margarine ist umweltfreundlicher als tierisches Fett, wie zB. Butter. Warum? Margarine benötigt ungefähr halb so viel Land, als für die Produktion von Butterprodukten benötigt wird und der CO2-Fußabdruck beträgt weniger als ein Drittel des Fußabdrucks von Butter. Forscher der Oxford Martin School haben im Zuger einer im März 2016 veröffentlichten Studie herausgefunden, dass ein globaler Umstieg auf eine Ernährung, die mehr auf einem Verzehr von pflanzlichen Produkten basiert, 8 Mio. Menschenleben bis zum Jahre 2050 retten könnte, die Treibhausgasemissionen um zwei Drittel reduzieren würde und zu einer Verminderung gesundheitsbezogener Ausgaben führen würde und Klimaschädigungen in Höhe von 1,5 Billionen US $ verhindern könnte.

 

Palm-, Kokosnuss-, Sojabohnen-, und Sonnenblumenöle, die zur Margarineherstellung verwendet werden, sind Pflanzen, die auf der ganzen Welt angebaut und gehandelt werden. Durch nachhaltigen Anbau können wir natürliche Ressourcen unsres Planeten schützen und zur gleichen Zeit die langfristige Sicherheit der Versorgung gewährleisten.

Die Margarineindustrie verpflichtet sich, nachhaltiges Palmöl zu verwenden – dies ist Palmöl, das entsprechend den spezifischen Kriterien des Roundtable on Sustainable Palm Oil (RSPO) zertifiziert wurde. Unter Beachtung dieser Kriterien kann ein Beitrag zur Reduktion des negativen Einflusses des Palmölanbaus auf die Umwelt und die Gesellschaft geleistet werden. Palmöl als Zutat an sich, ist weder schlecht noch gut. Das Öl der Palmfrüchte enthält 50 % gesättigte und 50 % ungesättigte Fettsäuren und einen relativ hohen Anteil an Antioxidantien in unraffiniertem Palmöl. Ein wichtiger Aspekt, der oft übersehen wird, ist die Tatsache, dass Palmöl ein sehr wichtiges Mittel zur Armutsbekämpfung darstellt. Es ist eine Tatsache, dass 40 % des globalen Palmöls von Kleinbauern in Südost-Asien, Afrika und Südamerika produziert wird.

Margarine ist jeden Tag gesund und nährreich

Brot Margarine

Die Verwendung von Margarinen als Brotaufstrich und Kochfett ist ein einfacher Trick, um sich gesund und ausgewogen zu ernähren und die Qualität der Fette in seiner Ernährung zu verbessern. Margarine ist ein hervorragender Lieferant für Vitamin E, D und A. Der Transfettsäureanteil wurde in den vergangenen 20 Jahren sehr stark reduziert, da sich der Prozess der Umwandlung von Pflanzenölen zu Margarine verändert hat. So enthalten die heutigen Margarinen weniger als 2% Transfettsäure im gesamten Fettanteil, eine „Gesundheitsgefährdung“, die oft diskutiert wird, gibt es also nicht. Auch enthalten Margarinen normalerweise weniger gesättigte Fettsäuren als tierische Fette, dank den über die Jahrzehnte ständig verbesserten Rezepturen. Da Margarine aus pflanzlichen Ölen hergestellt wird, enthält sie mehrfach und einfach ungesättigte Fette, die sogenannten „guten“ Fette, auch bekannt als Omega-6 und Omega-3-Fettsäuren.

 

Viele Verbraucher sind sich nicht ausreichend bewusst, dass nicht nur das gesündere Essen wichtiger ist, sondern dass beides, gesunde und nachhaltige Lebensmittel Hand in Hand gehen. Kleine Änderungen, wie der Ersatz von Butter durch Margarine oder die Einschränkung des Fleischverzehrs machen schon einen großen Unterschied.


Lernen Sie unser nachhaltiges Sortiment kennen!


UNSER SORTIMENT